Wenn du Geld willst, musst du nur eine Sache tun. Es ist diese eine Sache, die Geld zu jedem bringt, der sie anwendet; gleichzeitig haben die meisten Menschen Angst davor sie anzuwenden.

Das höchste Geheimnis, um an Geld zu kommen! Gib es weg

Wenn du Geld willst, musst du nur eine Sache tun.

Es ist diese eine Sache, die einige der wohlhabendsten Menschen dieser Erde getan haben und immer noch tun.
Es ist diese eine Sache, über die schon in verschiedenen antiken Kulturen geschrieben wurde und über die auch heute noch gesprochen wird.
Es ist diese eine Sache, die Geld zu jedem bringt, der sie anwendet; gleichzeitig haben die meisten Menschen Angst davor sie anzuwenden.
Was ist diese eine Sache? John D. Rockefeller hat es schon als Kind getan. Er wurde Milliardär.
Andrew Carnegie tat es auch. Er wurde ein Magnat. Was ist das höchste Geheimnis, um an Geld zu kommen?
Was ist die eine Sache, die für jeden funktioniert? Gib dein Geld weg.

Ganz recht, gib es weg. Gib es Menschen die dir dabei helfen, mit deiner inneren Welt in Verbindung zu bleiben.
Gib es Menschen die dich inspirieren, dich unterstützen, dich heilen, dich lieben.

Gib es ihnen und erwarte nicht, dass sie es dir zurückgeben. Wisse hingegen, dass es aus
einer anderen Quelle hundertfach zu dir zurückkommen wird.

1924 schrieb John D. Rockefeller an seinen Sohn einen Brief, in dem er die Art und Weise, wie er Geld weggab, erklärte. Er schrieb: „Als ich, ganz am Anfang, in meiner Kindheit, Geld bekam, fing ich damit an, es fort zu geben. Und je mehr mein Einkommen anstieg, desto mehr gab ich fort.“

Hast du mitbekommen, was er sagte?

Je mehr er verdiente, desto mehr Geld gab er fort. In seinem Leben gab er 550 Millionen Dollar ab. Manche Menschen glauben, dass Rockefeller damit begann 10-Cent Stücke zu verteilen, nur um sein Image aufzupolieren. Das stimmt nicht! Der Pressesprecher, der für Rockefeller
arbeitete war Ivy Lee. In Courtier To The Crowd, eine großartige Biografie von Lee, gibt Ray

PDF Das höchste Geheimnis, um an Geld zu kommen! Gib es weg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.